McKnight - 2015 - 01

McKnight, D. T., J. R. Harmon, J. L. McKnight & D. B. Ligon (2015): The Spring-Summer Nesting and Activity Patterns of the Western Chicken Turtle (Deirochelys reticularia miaria). – Copeia 103(4): 1043-1047.

Frühlings- und Sommergelege und Aktivitätsmuster für die Langhalsschmuckschildkröte (Deirochelys reticularia miaria).

DOI: 10.1643/CE-15-262 ➚

Die östliche und die in Florida vorkommende Unterart der Langhalsschmuckschildkröte (Deirochelys reticularia reticularia und D. r. chrysea) zeigen Eiablagezyklen, die für aquatische nordamerikanische Wasserschildkröten sehr untypisch sind, da sie im Herbst, Winter und sehr frühen Frühjahr nisten. Die Reproduktionszyklen der westlichen Unterart (D. r. miaria) wurden bislang nicht untersucht. Deshalb überwachten wir den Reprodktionsstatus von weiblichen D. r. miaria in 2012 und 2013. In unserer Untersuchungspopulation waren sowohl männliche wie weibliche D. r. miaria während der Zeit von Mitte Juli bis Mitte März inaktiv an Land. Dieses Verhalten ist völlig unterschiedlich zu den Aktivitätsmustern der anderen Unterarten, bei denen die Weibchen typischerweise bis in den Herbst und Winter hinein aktiv sind. Auch im Gegensatz zur Nistaktivitätsmuster von D. r. reticularia und D. r. chrysea, entwickelten die Weibchen von D. r. miaria Follikel im Frühjahr und Sommer (March-July) und trugen reife Eier während des Sommers (May-July). Daraus schließen wir, dass die westliche Langhalsschmuckschildkröte ein Eiablagemuster zeigt, das dem der mit ihr sympatrisch vorkommenden Spezies aus der Familie der Emydidae zeigt, das von dem der anderen Unterarten von D. reticularia abweicht.


Drucken   E-Mail