Haramura - 2010 - 01

Haramura, T., M. Yamane & A. Mori (2010): Radiotelemetric Study of Movement Patterns of Lotic Freshwater Turtles during Breeding and Hibernation Seasons. – Journal of Freshwater Ecology 25(2): 251-259.

Radiotelemetrische Studien zu den Wanderungsmustern von lotischen Wasserschildkröten während der Nist- und Überwinterungssaison.

DOI: 10.1080/02705060.2010.9665075 ➚

Wir untersuchten mit einer radiotelemetrischen Studie die Bewegungsmuster und die Mikrohabitatnutzung von lotischen Schildkröten während der Nist- und Überwinterungssaison. Während der Nistsaison wanderten die weiblichen Schildkröten von der Sandbank entlang des Flusses zu den äußeren und/oder inneren angrenzenden Gebieten, die auch Reisfelder mit einschlossen. Die maximal zurückgelegten Distanzen lagen bei etwas über 2,5 km. Die Schildkröten benutzten terrestrische Mikrohabitate zum Sonnenbaden, aber auch für andere Aktivitäten wie Fressen und Ruhen. Ruhigfließende, tiefe Lokalitäten nahe der Ufer wurden für die Überwinterung aufgesucht. Diese Ergebnisse zeigen, dass große Areale, die verschiedene Mikrohabitattypen (sowohl aquatisch wie terrestrisch) beinhalten, essentiell für Wasserschildkröten sind, die Flüsse bewohnen.

Kommentar von H.-J. Bidmon

Siehe Anmerkungen zu Semlitsch & Bodie (2003).

Literatur

Semlitsch, R. D. & J. R. Bodie (2003): Biological criteria for buffer zones around wetlands and riparian habitats for amphibians and reptiles. – Conservation Biology 17(5): 1219-1228 oder Abstract-Archiv.


Drucken   E-Mail